SG Teck – HSG Fridingen / Mühlheim 28:26 (13:10)

Die B-Jugend Mädels der SG Teck konnten mit einem hart erkämpften Sieg den Anschluss zur Tabellenmitte herstellen.


Die Gastgeberinnen fanden zunächst besser ins Spiel und gingen schnell mit 5:2 in Führung.

Doch mit zunehmender Spieldauer schlichen sich einige technische Fehler ein und das Tabellenschlusslicht konnte die Partie ausgleichen und in der 18. Spielminute sogar mit zwei Treffern in Führung gehen. Nach der Gästeauszeit besann sich die Tecksieben  wieder auf die spielerischen Qualitäten mit vier Treffern in Folge ging es mit 13:10 in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel blieben unsere Mädels zunächst am Drücker und legten nach  zwischenzeitlichem Ausgleich immer wieder vor. Die Gästen von der Donau gaben sich aber nicht geschlagen und kämpften sich immer wieder heran. In dieser Phase konnte die quirlige Kathrin Schilling immer wieder die Lücken in der Abwehr der SG erspähen und Tor um Tor erzielen. Die SG Teck konnte sich nun bei Torhüterin Meli Hermann bedanken, die ab Mitte der zweiten Spielhälfte zur Hochform auflief und zahlreiche Würfe und drei 7m- Strafwürfe der Gäste parierte. In der Schlussphase ab dem 24:24 Gleichstand hatten die Teckmädels dann den längeren Atem und ließen sich den Sieg nicht mehr entgehen.   

 

Melanie Hermann, Saskia Hiller (5), Ann-Christin Baumann , Kim Prengel (8/1), Hanna Barner (2), Franziska Schmid (4), Kathrin Ulmer (1), Julia Gutbrod (1), Benitta Quattlender (7/1), Tanja Bachofer, Aileen Maier.

HC Wernau-SG TECK 26:22 (9:10)

Für die Mädels der B-weiblich gab es vergangenen Samstag in der Neckartal-Sporthalle in Wernau nichts zu holen.


Das erste Spiel dieses Jahr wurde klar durch die schlechte Abwehrleistung verloren. Das Spiel begann mit einer starken 3 zu 0 Führung, die durch 2 Konter-Tore  schnell erzielt werden konnten. Die bis dahin gute Abwehrarbeit wurde aber eingestellt. Sodass man für jedes im Angriff herausgespielte Tor sofort den Gegentreffer bekam. So ging es mit einem  Halbzeitstand von 9 zu 10 in die Kabinen. In der Halbzeitbesprechung wurde vor allem die Abwehrleistung kritisiert. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit zeigte sich Besserung im Spiel der SG, doch leider nur in den ersten 2 Angriffen.Ab da tat man sich sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, vor allem mit den zwei Kreisläuferinnen des HC Wernau, schwer.

Eigentlich hatte man sich 2 sichere Punkte aus dieser Partie erhofft, die es nun in zwei Wochen beim Spiel gegen die HSG Fridingen-Mühlheim zu holen gilt.

SG Teck – JSG Deizisau-Denkendorf 22:30 (7:16)

Am vergangenen Sonntag spielten die SG Mädels in der heimischen Halle in Owen gegen die Mannschaft der JSG Deizisau-Denkendorf. Von vorneherein hatte man sich vorgenommen, am Schluss des Jahres noch ein Spiel zu gewinnen, leider kam es anders.

Weiterlesen: SG TECK:B-Jugend weiblich

SG Teck : TV Plieningen 54:23 (25:11)

Die SG konnte nur mit einem B-Jugendlichen überhaupt 7 Mann stellen. Die Jungs verfielen in einen wahren Spielrausch, bedingt natürlich auch durch den Gegner, der an diesem Tag vieles zuließ.

Weiterlesen: A-Jugend männlich

Heimsieg gegen TSV Neckartenzlingen 37:23

Nachdem die B1 die letzten beiden Spiele verloren geben musste, empfing man am Sonntagnachmittag den Tabellenletzten aus Neckartenzlingen. Das Spiel verlief so, wie es der Tabellenstand ausdrückte. Schnell gingen die Jungs in Führung. Nach wenigen Minuten hatten Sie diese auf drei Toren ausgebaut.

Der Gegner aus Neckartenzlingen konnte auf keiner Position dagegen halten. So wuchs der Vorsprung bis zum Pausenpfiff auf 21:13 an. Nach dem Wechsel das selbe Bild. Der Gegner war in allen Belangen unterlegen, so dass die Führung immer weiter bis zum Endstand von 37:23 ausgebaut wurde.

Es spielten: Georg Stoll (Torwart); Manuel Bauer (5); Kai Huber (6/1); Lukas Carle (2); Philipp Wenzel (9); Jan Stark (5); Max Haubensack (7) Bernhard Bendl (1); Christian Rupp (2) Christoph Einselen; Heiko Häußler.

HT Uhingen/Holzhausen – SG Teck 21:23 (13:12)
Trotz eher dezimierter Spieleranzahl erkämpfte sich die C-weiblich der SG Teck die ersten zwei Zähler der Saison. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren nicht sehr gut. Da etliche Spielerinnen wegen Konfifreizeit o. ä. fehlten, startete man nur zu neunt zum Gegner Uhingen/Holzhausen.
Weiterlesen: SG TECK: C-Jugend weiblich

SG TECK-HC Wernau 29:21(17:10)

 

Zum ersten Spiel der Saison in der Württemberg-Liga empfingen die Teckmädels am Samstagmittag die Mannschaft vom HC Wernau. Da kaum ein geregeltes Training während der Ferien stattfinden konnte, waren alle auf den ersten Auftritt unserer Mädels gespannt. Zu Beginn spürte man eine kleine Unsicherheit im Abschluss, doch die Defensive stand sicher und so konnte sich die Teckallianz nach einem fünfminütigen Abtasten nach und nach absetzen. Aus einer gut funktionierenden Abwehr heraus wurde schnell umgeschaltet und die einfachen Tore erzielt. Besonders gut machte das Benitta, sie erkämpfte sich ein ums andere mal den Ball und schloss dann erfolgreich ab. Aus dem Spiel heraus konnte Wernau kaum dagegenhalten zu viel Druck machten die Mädels. Allen voran Saskia, wenn sie mit Tempo in Richtung Tor ging war sie nur schwer oder nur 7-Meterreif zu stoppen. In der Abwehr erledigte Franzi alles was zur Mitte durchkam souverän. Wernau kam über den Kreis selten zum Erfolg. Meli im Tor hielt bis kurz vor der Halbzeit hervorragend. Erst als die Abwehr (in Überzahl agierend) das ganze etwas schleifen ließ, kam Wernau mehrmals frei zum Wurf, und Meli musste des Öfteren hinter sich greifen. Der Vorsprung hätte bis zur Halbzeit mehr als sieben Tore betragen können, sogar müssen, da man im ersten Durchgang bereits acht Minuten in Überzahl agierte.

Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends, viele technische Fehler auf beiden Seiten, so dass keine der Mannschaften daraus Kapital schlagen konnte. Der Vorsprung pendelte sich zwischen sieben und neun Toren ein.

So stand am Ende ein verdienter 29:21 Erfolg für die SG Teck zu Buche und ist somit ordentlich in die neue Saison gestartet.

Am kommenden Wochenende müssen wir in Biberach antreten. Dort hängen die Trauben mit Sicherheit noch etwas höher.

 

Spielbeginn ist um 14:00 Uhr

Pestalozzi-Gymnasium, Breslaustraße 8, 88400 Biberach an der Riß

 

Es spielten: Melanie Hermann(TW), Julia Gutbrod(3), Saskia Hiller(7/1), Kim Prengel(4),                          Kathrin Ulmer(2), Benitta Quattlender(11/2), Hanna Barner(1),

                    Ann-Christin Baumann, Franziska Schmid(1), Aileen Maier

Turnier in Kirchheim

Am 8.Mai nahmen die D-Jugend Mädels am Turnier in Kirchheim teil. Die neuformierte Mannschaft, zeigte in allen Spielen eine gute Leistung. Besonders hervorzuheben ist die überragende Abwehrleistung, mit der man fast jedem Gegner den Zahn zog und durch schnelle Konter einfache Tore erzielte.

Weiterlesen: SG TECK Dw I

Neueste Veranstaltungen

Sponsoren

Vereinsbussponsoren

Kooperationen